So vielfältig wie die Farben im Bild oben ist unser Leben und unser Miteinander eigentlich. All das Bunte und Vielfältige fehlt uns in diesen Wochen. Wie nie zuvor spüren wir, wie sehr beheimatet-sein in den Beziehungen zu Menschen liegt. Ohne Nähe, persönlichen Kontakt oder eine einfache Umarmung kann das Leben trist sein. Dörfer, Städte, Länder grenzen sich notgedrungen ab und wir spüren gleichzeitig wie sehr wir verbunden und aufeinander angewiesen sind.
In dieser Situation buchstabiert sich unser Semesterthema neu. Vielleicht brauchen wir gerade einen besonders aufmerksamen Blick für das, was trotz allem bunt ist. Wir sind herausgefordert, Herz und Verstand zusammen zu halten und Solidarität zu üben.

Morgen besuch ich mich. Hoffentlich bin ich daheim
(Morgen bsuch i mi. Hoffentli bi i dahoam)
-Karl Valentin-

Bei sich selbst zu Hause sein – ist das vielleicht derzeit die wichtigste und schönste Form, beheimatet zu sein? Wieviel Vertrautes brauche ich und was ist zu viel? Wo fühle ich mich wohl? Hat beheimatetsein unbedingt etwas mit Heimat zu tun? Beheimatet mich Religion in dieser Zeit?
Menschen aus Kriegsgebieten, Menschen deren Heimat zerstört ist, sind Teil unserer Gesellschaft auf einem gefährdeten Planeten, der unser gemeinsames Haus ist.

Beheimatetsein – was bedeutet es für mich & dich?

 

 

Unsere Termine

< 2020 >
September
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
August
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober
Oktober
Oktober
Oktober

EHG & KHG stellt sich vor …

Fang der Woche

In diesem Sommersemester findet ihr in unserem Newsletter und hier auf unserer Homepage wöchentlich den “Fang der Woche”. Das kann sein: ein Text, ein Video, eine Audiodatei,… Unsere Sprecher*innen teilen auf diese Weise etwas, das sie gerade bewegt, besonders anspricht, berührt, zum Schmunzeln bringt. Wenn ihr selbst einen “Fang” macht, schickt ihn uns gerne an buero@ehg-khg.de!

*Strolchen*
In seinem Buch “Würde” erzählt der bekannte Neurobiologe Gerald Hüter wie er als kleiner Junge mit seinen Freunden nachmittags im Wald unterwegs war. Sie sind auf Bäume geklettert, haben Äpfel geklaut, Kaulquappen gefangen, kein Smartphone hat sie dabei abgelenkt. Sie nannten das “strolchen, herumziehen, ohne ein Ziel, einfach sein.” Diese Qualität des Miteinanderseins, zeitlos im Strom der Zeit, unverzweckt, ohne vorher gestecktes Ziel – war das nicht himmlisch?

Jetzt liegt die Prüfungszeit hinter euch und freie Zeit vor euch. Manchmal gesellt sich zu der Sehnsucht nach der freien Zeit eine Tendenz, sie gleich wieder durch to do Listen zu strukturieren und mit Events vollzupacken – und dann fragt man sich auf einmal unversehens “wollte ich das eigentlich?”. Vielleicht hilft eine Erinnerung an Kindertage, damit wir das, was wir tun, mit Muße tun – Zeit haben für ein unverplantes Miteinander, für Freundschaften, zum Staunen, um Natur und Kultur wirklich zu genießen und vielleicht auch “strolchen, herumziehen, ohne ein Ziel, einfach sein.” “Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht … Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen.” (Mt 6) Innerlich und äußerlich frei sein für Muße und zum “Strolchen”, darin liegt etwas von der Würde, die Gott uns geschenkt hat.
Also, der Tipp für die kommende Zeit: einfach ab und zu strolchen!

Seid behütet und erholt euch gut!
Euer Michael – mit herzlichen Grüßen auch von Silke

EHG & KHG digital

Hochschulgemeinde ist in diesem Sommersemester anders …

Einige Veranstaltungen mussten leider ausfallen. Andere fanden digital via Zoom statt, sind auf Youtube abrufbar oder wurden verschoben.

HIER findet Ihr unsere YouTube-Playlist mit Andachten und Videoformaten für Meditation oder Yogaübungen und Sitzen in Stille für Zuhause.
Die Morgenandachten am Donnerstag finden auch während der Prüfungszeit um 7.30 Uhr im Raum der Stille bzw. per Zoom statt. In der zweiten Julihälfte werden sie von Studierenden organisiert. Wenn Ihr physisch dabei sein wollt, meldet Euch bitte per Mail an – bis jede Woche Mittwoch, 18 Uhr an: buero@ehg-khg.de.

Wenn Ihr an der Andacht über Zoom teilnehmen möchtet und wöchentlich zeitnah über Veränderungen informiert werden wollt, meldet Euch bitte ganz unten auf dieser Seite für unseren Newsletter an (aus dem ihr euch selbstverständlich jederzeit wieder austragen könnt). Hier findet ihr die Zoom Zugangsdaten.

Kommt gut durch alle Prüfungen und seid behütet!

Euer EHG & KHG-Team

Silke Ideker und Michael Hasenauer, sind als Seelsorger*innen erreichbar (Ideker: 0172-2060508, Hasenauer: 0160-96424887).

Weitere aktuelle Informationen zu Kirche in Zeiten von Covid-19 findet Ihr unter den nachfolgenden Links.
https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de
https://www.bistum-hildesheim.de/

Semester – Themen

Tel: 0 41 31 677 49 00

Bürozeiten & Sekretariat

Wintersemester 2019/20

Aufgrund der aktuellen Situation ist das Sekretariat zurzeit nur unregelmäßig besetzt. Der Anrufbeantworter unseres Telefons wird aber regelmäßig abgehört.
In dringenden Fällen wendet Euch, wenden Sie sich bitte direkt an Silke Ideker oder Michael Hasenauer unter den weiter oben angegebenen Mobilnummern.

Anne Sophie Wellna

Leevke Johanna Stürmer

Marita Mindermann

Menü