Zwischen …
schon und noch nicht,
Nähe und Distanz,
Sorge und Zuversicht,
Krankheit und Gesundheit,
Studium und Karrie­replanung,
Glaube und Zweifel,
Sein und Werden,
hetero und queer,
einer Kirche von gestern und einer von morgen …
Die Gegenwart steht immer im Zwischen.
Sie ist im Wandel.
Im Wintersemester 2020/21 schauen wir auf das Zwischen.
Es steckt voller Möglichkeiten und Gefährdungen, es lässt uns die Unverfügbarkeit des Lebens er­fahren und lädt uns ein, sie zu gestalten.

Unsere Termine

«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Dezember
Dezember
Dezember
Dezember
Dezember
Dezember
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar
Februar
Februar
Februar
Februar

EHG & KHG stellen sich vor …

EHG & KHG digital

Die kommenden Wochen werden wieder anders als geplant.
Trotzdem ist die Hochschulgemeinde im Wintersemester 2020/21 analog und digital für Dich da.
Wenn Du über aktuelle Änderungen informiert werden willst, melde Dich bitte ganz unten auf dieser Seite für unseren Newsletter an (aus dem Du dich selbstständig jederzeit wieder austragen kannst).
Im Newsletter findest Du u. a. die Zoom-Zugangsdaten zu allen Veranstaltungen, die analog und digital oder nur digital stattfinden. Für alle Veranstaltungen, die auch analog stattfinden, bitten wir um vorherige Anmeldung per Mail an buero@ehg-khg.de.

Wir geben bei allen Veranstaltungen aufeinander acht und halten die Covid-19­-Hygienebestimmungen ein: Abstand halten, Nase-­Mund-Schutz tragen, Hände desinfizieren.

Weitere aktuelle Informationen zu Kirche in Zeiten von Covid-19 findet Ihr unter den nachfolgenden Links.
https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de
https://www.bistum-hildesheim.de/

Wer in einer finanziellen Notlage ist, kann sich bei den Hochschulseelsorger*innen melden. Bistum und Landeskirche bieten Hilfen an.

Silke Ideker und Michael Hasenauer, sind als Seelsorger*innen für Dich erreichbar (Ideker: 0172-2060508, Hasenauer: 0160-96424887).

10 Minuten Theologie digital

In der Reihe „10 Minuten Theologie“ werden alle zwei Wochen in zehnminütigen Kurzvorträgen digital aber live Einblicke in vielfältige theologisch­-philosophische Themenkomplexe gegeben. Lehrende und Universitätsangehörige der Leuphana beschäftigen sich mit ihren Fragen an Gott und Religion.

Jeden zweiten Donnerstag um 12 Uhr, ab dem 22.10.20.

Das Zuschalten per Zoom ist über den folgenden Link möglich:
https://zoom.us/j/95700455036?pwd=dmo3Q2xLM1BzbkhjVldkNzNVODNKdz09
Meeting-ID: 957 0045 5036
Kenncode: 655809

Die Themen der einzelnen Vorträge sind in unserem Newsletter und unter
https://leuphana.de/universitaet/akademische­veranstaltungen/10­minuten
zu finden.

Vergangene Vorträge sind in unserer Mediathek als Audiodateien abrufbar.

Solidarität mit der KHG Köln

Offener Brief an Kardinal Woelki zu Vorgängen um die KHG Köln
Wir unterstützen als EHG&KHG Lüneburg den im Folgenden abgedruckten offenen Brief an Kardinal Rainer Maria Woelki. Wir erklären uns solidarisch mit der KHG Köln. Das Verhalten des Erzbistums Köln gegenüber der dortigen KHG halten wir für untragbar. Kirche braucht ehrliche und faire Debatten und Auseinadersetzungen, um glaubwürdig zu sein. Sie braucht sie um des Evangeliums Willen. Aus diesem Grund bedarf es des breiten öffentlichen Widerspruchs gegenüber Maulkörben und disziplinarischen Maßnahmen im Erzbistum Köln, die wir nur als Machtmißbrauch verstehen können.

Wer sich über Hintergründe informieren möchte kann das HIER tun.

HIER findet ihr den offenen Brief an Kardinal Rainer Maria Woelki sowie die Petition.

Fang der Woche

In diesem Wintersemester findet ihr in unserem Newsletter und hier auf unserer Homepage wöchentlich den „Fang der Woche“. Das kann sein: ein Text, ein Video, eine Audiodatei, … Unsere Sprecher*innen teilen auf diese Weise etwas, das sie gerade bewegt, besonders anspricht, berührt, zum Schmunzeln bringt. Wenn ihr selbst einen „Fang“ macht, schickt ihn uns gerne an buero@ehg-khg.de!

Elisabeth zeigte im Laufen auf den Boden: „Seht nur die schönen Blumen!“, rief sie. Der Engel nickte geheimnisvoll. „Das ist ein Zipfel der himmlischen Herrlichkeit, der sich auf die Erde verirrt hat“, erklärte er. „Im Himmel gibt es nämlich so viel Herrlichkeit, dass sie sich leicht ausbreitet.“ Elisabeth dachte über die Worte des Engels nach und bewahrte sie in ihrem Herzen.

Jostein Gaarder, Das Weihnachtsgeheimnis, 8. Dezember

Semester – Themen

Tel: 0 41 31 677 49 00

Bürozeiten & Sekretariat

Wintersemester 2019/20

Aufgrund der aktuellen Situation ist das Sekretariat zurzeit nur unregelmäßig besetzt. Der Anrufbeantworter unseres Telefons wird aber regelmäßig abgehört.
In dringenden Fällen wendet Euch, wenden Sie sich bitte direkt an Silke Ideker oder Michael Hasenauer unter den weiter oben angegebenen Mobilnummern.

Anne Sophie Wellna

Johanna Ranze

Marita Mindermann

Menü