Frei unterm Himmel
Die Sehnsucht nach Freiheit ist uns in die Gene geschrieben.
Frei sein heißt atmen, Chancen haben, Möglichkeitsräume und Rechte. Es bedeutet zu entdecken, zu experimentieren, sich auszuprobieren.
Freiheit und das Christentum? Ambivalent!
Sie zieht sich aber in der jüdisch-christlichen Tradition durch – von der Befreiung aus der Sklaverei in Ägypten, über die der Sklav*innen in Nord- und Südamerika, die Reformation bis hin zur Befreiungstheologie.
Wir wollen mitten in der Einengung unserer Möglichkeiten durch die Pandemie Freiheit schmecken, sie befragen nach ihren Grenzen und ihrer Kraft: persönlich, im globalen Blick auf das, was werden könnte, und im Blick auf einen Himmel, der uns Glauben schenken kann, der nach Freiheit schmeckt.

Unsere Termine

< 2021 >
Juli
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Juni
Juni
Juni
1
  • Frühschicht

    Frühschicht

    07:00 -08:00
    01.07.2021

    Kerzenschein, Stille, zu mir kommen, Gott Raum geben: Mit einer Andacht und (wenn pandemiebedingt möglich) einem Frühstück starten wir in den Tag. Wir sorgen coronakonform für Getränke und Brötchen. Bis auf Weiteres bitten wir euch, für alles Zusätzliche selbst zu sorgen.
    Zoom-Meeting: https://zoom.us/j/96005993724?pwd=V0FXN1FYejhneWdadnhPNGVETXRtUT09
    Meeting-ID: 960 0599 3724
    Kenncode: 859806
    Wer physisch dabei sein will, meldet sich bitte per Mail bis jeweils Mittwochabend an buero@ehg-khg.de an.

2
3
4
5
  • Werkstatt-Tagung in Loccum – PANDEMIEBEDINGT VERLEGT: s. November!

    Werkstatt-Tagung in Loccum – PANDEMIEBEDINGT VERLEGT: s. November!

    15:30 -23:00
    05.07.2021

    Wie wollen wir leben?
    In der Tagung stellen wir die Frage nach gelingender Gestaltung von Leben als zentrales Thema des Religionsunterrichts. Verändern die Erfahrungen der Corona-Pandemie unsere Antworten? Wir nehmen gesellschaftliche und biografische Prozesse in den Blick und reflektieren Religionsunterricht zwischen Krisenintervention und seiner utopischen Kraft.
    In diesem nach- wie vordenklichen Think-Tank geht es um theologisch-pädagogische Überlegungen: Muss sich religiöse Bildung neu orientieren?
    Leitung: Dr. Barbara Hanusa, Mentorin und PD Dr. Silke Leonhard, Direktorin des RPIs
    Anmeldung per Mail an hanusa@leuphana.de.
    Eine Veranstaltung des Mentorats.

  • Meditation

    Meditation

    18:00 -19:00
    05.07.2021

    still – gegenwärtig – achtsam – gesegnet
    15 Minuten leichte Yogaübungen, 45 Minuten angeleitete Meditation: Leibwahrnehmung, Impuls, 2×15 Minuten Stille, 5 Minuten Gehmeditation, Abschluss.
    Sofern coronabedingt möglich findet die Meditation analog statt.
    Anmeldung per Mail bis jeweils Sonntagabend an buero@ehg-khg.de

6
  • Werkstatt-Tagung in Loccum – PANDEMIEBEDINGT VERLEGT: s. November!

    Werkstatt-Tagung in Loccum – PANDEMIEBEDINGT VERLEGT: s. November!

    Den ganzen Tag
    06.07.2021

    Wie wollen wir leben?
    In der Tagung stellen wir die Frage nach gelingender Gestaltung von Leben als zentrales Thema des Religionsunterrichts. Verändern die Erfahrungen der Corona-Pandemie unsere Antworten? Wir nehmen gesellschaftliche und biografische Prozesse in den Blick und reflektieren Religionsunterricht zwischen Krisenintervention und seiner utopischen Kraft.
    In diesem nach- wie vordenklichen Think-Tank geht es um theologisch-pädagogische Überlegungen: Muss sich religiöse Bildung neu orientieren?
    Leitung: Dr. Barbara Hanusa, Mentorin und PD Dr. Silke Leonhard, Direktorin des RPIs
    Anmeldung per Mail an hanusa@leuphana.de.
    Eine Veranstaltung des Mentorats.

  • Sitzen in Stille

    Sitzen in Stille

    12:15 -13:15
    06.07.2021

    Eine Meditationszeit für Lehrende und Mitarbeiter*innen der Leuphana, um in der Mitte des Tages durchzuatmen und zur eigenen Mitte zu kommen. 15 Minuten leichte Yogaübungen, 45 Minuten angeleitete Meditation mit Leibwahrnehmung, 2×15 Minuten Stille, 5 Minuten Gehmeditation.
    Aktuelle Infos, sowie Anmeldung, über den Hochschulsport: www.leuphana.de/services/hochschulsport.html.

  • Grundlagen der ev. Theologie

    Grundlagen der ev. Theologie

    12:15 -13:45
    06.07.2021

    Tutorium
    Theologie ist eine positionelle Wissenschaft. Sie geht von einem Gott aus, den sie nicht beweisen kann. Gleichwohl gilt es Rechenschaft über die Denkweisen abzulegen, wie man zu theologischen Aussagen kommt. Den Referenzrahmen dafür bilden die Bibel, Vernunft, Tradition und Erfahrungen.
    Im Tutorium gehen wir von Euren Fragen aus. Wir wollen Grundlagen evangelischer Theologie klären und zwar solange, bis sie verstanden sind.
    Anmeldung über myStudy, ab dem 26.03.2021.
    Leitung: Dr. Barbara Hanusa, Mentorin und Dr. Carsten Card-Hyatt, Institut für Ethik und Theologie
    Eine Veranstaltung des Mentorats.

  • Planungsabend

    Planungsabend

    19:00 -22:00
    06.07.2021

    Bei einem gemeinsamen Abendessen wollen wir das WiSe 21/22 planen und die neuen Sprecher*innen wählen. Wir treffen uns analog. Wer möchte, kann sich aber auch digital dazuschalten.
    Gestalten wir gemeinsam! Think out of the box! 😉
    Anmeldung für die, die analog dabei sein möchten per Mail bis 04.07. an buero@ehg-khg.de.
    oder
    Zoom-Meeting: https://zoom.us/j/99247948209?pwd=WUdQREpjTGd1MitpYjk2amlMSmE3UT09
    Meeting-ID: 992 4794 8209
    Kenncode: 331150

7
  • Werkstatt-Tagung in Loccum – PANDEMIEBEDINGT VERLEGT: s. November!

    Werkstatt-Tagung in Loccum – PANDEMIEBEDINGT VERLEGT: s. November!

    00:00 -13:00
    07.07.2021

    Wie wollen wir leben?
    In der Tagung stellen wir die Frage nach gelingender Gestaltung von Leben als zentrales Thema des Religionsunterrichts. Verändern die Erfahrungen der Corona-Pandemie unsere Antworten? Wir nehmen gesellschaftliche und biografische Prozesse in den Blick und reflektieren Religionsunterricht zwischen Krisenintervention und seiner utopischen Kraft.
    In diesem nach- wie vordenklichen Think-Tank geht es um theologisch-pädagogische Überlegungen: Muss sich religiöse Bildung neu orientieren?
    Leitung: Dr. Barbara Hanusa, Mentorin und PD Dr. Silke Leonhard, Direktorin des RPIs
    Anmeldung per Mail an hanusa@leuphana.de.
    Eine Veranstaltung des Mentorats.

8
  • Frühschicht

    Frühschicht

    07:00 -08:00
    08.07.2021

    Kerzenschein, Stille, zu mir kommen, Gott Raum geben: Mit einer Andacht und (wenn pandemiebedingt möglich) einem Frühstück starten wir in den Tag. Wir sorgen coronakonform für Getränke und Brötchen. Bis auf Weiteres bitten wir euch, für alles Zusätzliche selbst zu sorgen.
    Zoom-Meeting: https://zoom.us/j/96005993724?pwd=V0FXN1FYejhneWdadnhPNGVETXRtUT09
    Meeting-ID: 960 0599 3724
    Kenncode: 859806
    Wer physisch dabei sein will, meldet sich bitte per Mail bis jeweils Mittwochabend an buero@ehg-khg.de an.

9
10
11
12
  • Meditation

    Meditation

    18:00 -19:00
    12.07.2021

    still – gegenwärtig – achtsam – gesegnet
    15 Minuten leichte Yogaübungen, 45 Minuten angeleitete Meditation: Leibwahrnehmung, Impuls, 2×15 Minuten Stille, 5 Minuten Gehmeditation, Abschluss.
    Sofern coronabedingt möglich findet die Meditation analog statt.
    Anmeldung per Mail bis jeweils Sonntagabend an buero@ehg-khg.de

13
14
15
16
17
18
19
  • Meditation

    Meditation

    18:00 -19:00
    19.07.2021

    still – gegenwärtig – achtsam – gesegnet
    15 Minuten leichte Yogaübungen, 45 Minuten angeleitete Meditation: Leibwahrnehmung, Impuls, 2×15 Minuten Stille, 5 Minuten Gehmeditation, Abschluss.
    Sofern coronabedingt möglich findet die Meditation analog statt.
    Anmeldung per Mail bis jeweils Sonntagabend an buero@ehg-khg.de

20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August

EHG & KHG stellen sich vor …

Aktuell

 

 

Vorlesungsfreie Zeit


Wir wünschen Euch viel Energie und Kraft für all Eure Prüfungsleistungen und hoffen, dass ihr genug Zeit findet, um den Sommer und die Sonne zu genießen!

Wir freuen uns auf Euch im nächsten Semester!

20 Jahre AKS

Den Artikel findest du auch HIER (Ausgabe vom 17.07.2021, S. 3)!

Übergabe Hildesheimer Erklärung

 

„Bischof Heiner Wilmer hat die „Hildesheimer Erklärung“ mehrerer Verbände zum Nein der Glaubenskongregation zur Segnung homosexueller Partnerschaften entgegengenommen. Der Bischof betonte bei der Übergabe am Montag durch Vertreter von 36 Verbänden und kirchlichen Einrichtungen, dass der „wertschätzende Umgang mit homosexuellen Menschen in der Kirche […] völlig zu Recht ein wichtiges Thema des Synodalen Wegs der katholischen Kirche in Deutschland“ sei. Es sei wichtig, die Debatte darüber zu führen, wie man homosexuellen Paaren liturgisch und pastoral in einer guten Weise begegne. „Es geht darum, die heutigen Lebenswirklichkeiten von gleichgeschlechtlichen Gemeinschaften zu würdigen, ohne damit das Sakrament der Ehe zwischen Mann und Frau in Frage zu stellen“, so Wilmer.

[…]

Sexualethik in konstruktiven Dialog mit humanwissenschaftlichen Standards bringen

Der Glaubenskongregation gelinge es nicht, „die Sexualethik der Kirche und die ihr zugrundeliegende Schöpfungstheologie in einen konstruktiven Dialog mit heutigen humanwissenschaftlichen Standards zu bringen“. So werde Menschen Leid zugefügt und die Lehrautorität der Kirche beschädigt. „Daher widersprechen wir der dem Dokument zu Grunde liegenden sexualethischen und theologischen Begründung und gleichermaßen der daraus abgeleiteten Positionierung des Lehramtes. Ebenso widersprechen wir dem Sprachgebrauch des Dokuments, das homosexuelle Menschen nicht als gleichwertigen Teil der Kirche anspricht, sondern ihnen in einem vermeintlichen Akt der Barmherzigkeit begegnet“, so die Erklärung weiter. Die Kirche dürfe Paaren, die sich lieben und ihren gemeinsamen Weg in Verantwortung und Treue gehen wollten, den Segen nicht verweigern.

[…]“

HIER findest du den vollständigen Artikel zum nachlesen.

Hildesheimer Erklärung

Gemeinsam beziehen Verbände und andere Einrichtungen im Bistum Hildesheim Stellung zum Nein aus dem Vatikan zur Segnung homosexueller Paare.
Mit der Hildesheimer Erklärung nehmen sie Stellung zum Dokument der Glaubenskongregation vom 15. März 2021 und machen deutlich, was im Bistum Hildesheim an vielen Orten und in vielen Gemeinschaften, Einrichtungen und Verbänden praktiziert wird: Menschen sind unabhängig von ihrer sexuellen Identität gleichberechtigter Teil der Kirche. Gottes Segen gilt ihnen und ihren partnerschaftlichen Beziehungen – denn er gilt ohne Ausnahme allen liebevollen Beziehungen.

Die EHG & KHG Lüneburg gehört zu den Unterzeichner*innen der Erklärung. Unsere Sprecherinnen haben sie mit eindeutigem Votum unterstützt.
Die Erklärung, mehr Informationen und die Möglichkeit mit zu unterzeichnen, findest du HIER.

#SegenFuerDieseWelt #LiebeGewinnt #LoveIsNoSin #LiebeIstKeineSünde #LiebeiIstKeineSuende #LoveIsLove #NeinZumNein #Segnungsverbot #WirSegnen #Vatikan #BistumHildesheim #LiebDochWenDuWillst #WerdMalBunter #MeineKircheIstBunt #MeinGottDiskriminiertNicht

Instagram

 

Uns gibt es nun auch auf Instagram! Hier bekommt ihr einen Einblick hinter die Kulissen, werdet über Veranstaltungen auf dem Laufenden gehalten und erfahrt sonstige wichtige Infos. Schaut gerne mal vorbei!

Unser Account: ehg_khg_lueneburg

Fang der Woche

 

AKS Quiz-Wanderung

Auch in diesem Jahr gibt es sie wieder – die AKS Quiz-Wanderung in der Sommerzeit.

Los geht’s am Geschwister-Scholl-Haus in der Carl-von-Ossietzky-Straße 9, von dort führt der (Rund-)Weg 6 km durch den Wilschenbrucher- und Hasenburger Wald. Es gibt 28 Stationen mit kniffligen Fragen, lustigen Mitmachaktionen und spannenden Infos rund um die Themen Natur und Lüneburg. Wer am Ende den Lösungszettel in den GSH-Briefkasten wirft kann sogar noch etwas gewinnen.

Mehr Infos findet ihr unter https://ehg-khg.de/aks/.

Die Quiz-Wanderung ist eine Aktion des AKS in Kooperation mit dem Geschwister-Scholl-Haus (Caritas), der EHG&KHG und dem Stadtforstamt.

Unsere Sprecher*innen teilen mit dem „Fang der Woche“ etwas, das sie gerade bewegt, besonders anspricht, berührt, zum Schmunzeln bringt. Wenn ihr selbst einen „Fang“ macht, schickt ihn uns gerne an buero@ehg-khg.de!

10 Minuten Theologie

„10 Minuten Theologie“ startet in ein neues Semester!

In der Reihe „10 Minuten Theologie“ werden alle zwei Wochen in zehnminütigen Kurzvorträgen digital aber live Einblicke in vielfältige theologisch­-philosophische Themenkomplexe gegeben. Lehrende und Universitätsangehörige der Leuphana beschäftigen sich mit ihren Fragen an Gott und Religion.

Jeden zweiten Donnerstag um 12 Uhr, ab dem 15.04.21.

Die Themen der einzelnen Vorträge sind in unserem Newsletter und unter https://www.leuphana.de/10-minuten.html
zu finden.

Vergangene Vorträge sind in unserer Mediathek als Audiodateien abrufbar.

EHG & KHG digital

Die Hochschulgemeinde ist im Sommersemester 2021 digital für Dich da.
Einige Veranstaltungen werden aber auch analog oder analog und digital, das heißt hybrid stattfinden.
Wenn Du über aktuelle Änderungen informiert werden willst, melde Dich bitte ganz unten auf dieser Seite für unseren Newsletter an (aus dem Du dich selbstständig jederzeit wieder austragen kannst).
Im Newsletter findest Du u. a. die Zoom-Zugangsdaten zu allen Veranstaltungen, die analog und digital oder nur digital stattfinden. Für alle Veranstaltungen, die auch analog stattfinden, bitten wir um vorherige Anmeldung per Mail an buero@ehg-khg.de.

Wir geben bei allen Veranstaltungen aufeinander acht und halten die Covid-19­-Hygienebestimmungen ein: Abstand halten, Nase-­Mund-Schutz tragen, Hände desinfizieren.

Weitere aktuelle Informationen zu Kirche in Zeiten von Covid-19 findet Ihr unter den nachfolgenden Links.
https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de
https://www.bistum-hildesheim.de/

Wer in einer finanziellen Notlage ist, kann sich bei den Hochschulseelsorger*innen melden. Bistum und Landeskirche bieten Hilfen an.

Silke Ideker und Michael Hasenauer, sind als Seelsorger*innen für Dich erreichbar (Ideker: 0172-2060508, Hasenauer: 0160-96424887).

Semester – Themen

Tel: 0 41 31 677 49 00

Bürozeiten & Sekretariat

Wintersemester 2019/20

Aufgrund der aktuellen Situation ist das Sekretariat zurzeit nur unregelmäßig besetzt. Der Anrufbeantworter unseres Telefons wird aber regelmäßig abgehört.
In dringenden Fällen wendet Euch, wenden Sie sich bitte direkt an Silke Ideker oder Michael Hasenauer unter den weiter oben angegebenen Mobilnummern.

Lara Kurowski

Johanna Ranze

Marita Mindermann

Menü